Allgemein

Über die Wahrnehmung von … bullshit

Written by md

Es umgibt uns, es durchdringt uns, es hält ganze Vorträge zusammen. Freundlich als „heiße Luft“ zu umschreiben ist bullshit Synonym einer inhaltsleeren Worthülse. Aber wovon hängt eigentlich ab, wo wir bewundernd erstaunen oder uns angewidert abwenden?

9053561_s
On the reception and detection of pseudo-profound bullshit
Judgment and Decision Making, Vol. 10, No. 6, November 2015
„Das vulgäre Wort Bullshit (wörtlich: „Bullenscheiße“) bezeichnet in der englischen Umgangssprache eine bestimmte Art von Gerede, das im Gestus oft prätentiös, inhaltlich aber leer ist.“

Beispiele sind so geistreiche wie eingängliche Konstruktionen wie:

Das Bewusstsein besteht aus Chaos-getriebenen Reaktionen von Quantenenergie.“Quantum“ bezeichnet die Entschleierung des Göttlichen.Nichts ist unmöglich.

Diese Lebensweisheiten mögen einen gewissen beruhigenden und weisen Klang nicht verfehlen, stellen aber vom staubtrockenen Standpunkt der Wissenschaflichkeit aus aber inhaltsleeren Bullshit dar. Wer das noch ein bisschen Probieren will, alle Sätze sind einer englischsprachigen „Bullshit-Generator-Seite“ entnommen. Viel Spaß.

Für die anderen noch ein paar Proben? Aber bitte:

Die Bestimmung der Sonar-Energie ist es statt der Unstetigkeit den Keim der Hoffnung zu pflanzen.

Auch wenn Du es nicht wahrnimmst, du bist spirituell.

 

Der Transport von Inhalten in einer ansprechend-unterhaltsamen Form ist nichts, dem sich diese Website verschließen würde. Häufig genug sind in Vorträgen, Präsentationen und Weihnachtsfeiern aber wahre Bullshit-Feste zu überstehen. Leere Formen in großspurigem Gewand.

Und was haben die Forscher um Gordon Pennycook getan? Sie haben sich gefragt, wie es sein kann,  dass Bullshit nicht als solcher wahrgenommen wird.

Aus Versuchen mit kognitiver Depletion (mentaler oder Ego-Erschöpfung) ist bekannt, das mit zunehmender Erschöpfung der Hang zur unkritischen Annahme der Richtigkeit einer Information steigt. In uns ist der Wunsch nach und die Tendenz zur Annahme auch sinnloser Pseudo-Wahrheiten verankert und der notwendige Skeptizismus sie zu entlarven eine aktive Anstrengung. Zudem wissen wir aus der Lerntheorie, dass die Grundlage für das Verstehen eines Zusammenhanges zunächst das Glauben an diesen ist. Wir müssen glauben, um zu verstehen. (Knapp am Bullshit vorbei…). Dan Sperber hat den Umkehrschluss griffig formuliert als:

All too often, what readers do is judge profound what they have failed to grasp

Daniel Kahnemann schlug die Betrachtung der 2 Denksysteme vor. Er beschrieb zwei verschiedenen Arten und Weisen, in denen das Gehirn denkt:
System 1: Schnell, automatisch, immer aktiv, emotional, stereotypisierend, unbewusst
System 2: Langsam, anstrengend, selten aktiv, logisch, berechnend, bewusst

Es ist eine aktive Anstrengung die einfachen, intuitiven Zugänge des als System 1 bezeichneten Denksystems in die kritische Sicht des Systems 2 zu bewegen. Nur dort aber sind wir in der Lage, uns angebotene „einfache“ Antworten auf ihren realen Gehalt zu überprüfen. Aber welche Intuition kann uns dazu bringen diese Schwerlastmaschine im Kopf anzuwerfen?

 

In 4 Versuchsreihen wurde der Zusammenhang zwischen dem Für-Wahr-Nehmen von Bullshit und verschiedenen Denkeigenschaften untersucht.

In der ersten Reihe wurde 300 Bewerbern 10 (garantiert) sinnlose, Computer-generierte Sätze präsentiert und eine BSR = Bullshit Receptivity scale entworfen. Auf einer Skala von 1 bis 5 sollten die Inhalte auf ihre Validität überprüft werden.

Ausgehend von diesen Basisdaten wurden rund 200 Teilnehmer sowohl neue garantiert sinnleere Aussagen, als auch Aussagen aus des new-age Meisters des Bullshit Deepak Chopra vorgelegt, um die Validität des Score auch auf „reale Welt Bullshit“ zu überprüfen.

Hier und in den folgenden 2 weiteren Studien reihen wurden auch verschiedene andere Fragen zur Weltanschauung und -auffassung gestellt, und der Zusammenhang verscheidener Auffassungsmerkmale mit der Bullshit-Akzeptanz korrelliert. So wurde nach dem Glauben an Engel, dem Monster von Loch Ness, der Existenz außerirdischen Lebens und der Wirksamkeit komplementärer Medizin gefragt. Zudem wurde der Fragenkatalog noch durch Allerweltsweisheiten ergänzt:

Neugeborene benötigen ununterbrochene Aufmerksamkeit

Der Nasse fürchtet den Regen nicht.

 

Ergebnis:

bull1

 

Die Autoren fassen als Fazit zusammen:

Those more receptive to bullshit are less reflective,
lower in cognitive ability (i.e., verbal and fluid intelligence,
numeracy), are more prone to ontological confusions
and conspiratorial ideation, are more likely to hold religious
and paranormal beliefs, and are more likely to endorse
complementary and alternative medicine.

 

Diejenigen, die eher empfänglich für Bullshit sind, sind weniger reflektiv denkend, haben geringere cognitive Fähigkeiten, sind eher bereit Zusammenhänge in Getrenntem zu sehen, sidn häufiger religiös oder Glauben an das Paranormale und unterstützen eher Komplementäre und Alternative Medizin.

 

Fazit:

Die Fähigkeit Bullshit zu erkennen wächst mit dem Wissen und der Arbeit, die man in die intellektuelle Auseinandersetzung steckt.

Danke, das ihr uns über die lange Pause treu geblieben seid und auf ein unterhaltsames Jahr

 

 

An der Rede erkenne ich Toren, den Esel an den Ohren.
Freidank

Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark! Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!
1. Korinther 16 13

 

In der Liebe zum Wissen und zum Inhalt.

Das Leben ist zu kurz für RTL2 !

 

About the author

md